Schlauchboot kaufen 2017 – Tests, Vergleiche & Infos

Herzlich willkommen bei Schlauchboot-Saison – du findest hier alles zum Thema Schlauchboot und Schlauchboot kaufen!

WELCHES SCHLAUCHBOOT KAUFEN?

» Ohne Motor» Mit Motor» Kajak

… Wir beraten Sie gerne – obendrein kostenlos!
Seit über 7 Jahren machen wir regelmäßig Ausflüge mit dem Schlauchboot.
Wir wissen genau, wie schwer es sein kann, das richtige Schlauchboot zu finden.
Mit unserer gewonnenen Erfahrung helfen wir Ihnen, leicht in dieses kleine Hobby einzusteigen.
Damit auch für Sie der Spaß nicht am falschen Schlauchboot scheitert!


Transport von einem Schlauchboot

Sobald die Luft aus dem Schlauchboot entlassen wurde, wird es kompakt gefaltet. Dann ist es ein handliches Paket und kann leicht in einem Kofferraum oder Ähnlichem verstaut werden. Ebenso ist es nützlich, wenn Sie in Ihrem Auto einen separaten Stauraum haben. In diesen kann man das Schlauchboot schadenfrei legen. Wenn Sie sich ein Schlauchboot kaufen wollen, sollten Sie auf genannte Punkte Wert legen.


Beim Schlauchboot kaufen auf die richtige Größe achten

Wie viele Insassen wollen Sie unterbringen? Ein durchschnittliches Schlauchboot bietet Platz für 2-5 Personen. Hier gibt es wieder Unterschiede. Entweder man sitzt auf dem Gummiboden, oder auf einer integrierten Sitzbank. Diese kann aus Aluminium, Plastik oder Holz bestehen. Beim Schlauchboot kaufen ist hierauf Acht zu geben, denn die Verwendungszwecke unterscheiden sich.

Zum Angeln genügt meistens ein Zweisitzer. Damit haben Sie genug Platz für sich und einen Angelkoffer. Falls Sie auch beim Angeln ein geselliger Mensch sind, sollte es sogar einer der Fünfsitzer werden. Je geräumiger ein Schlauchboot ist, desto mehr Komfort bietet es. Und wenn ein Schlauchboot Sitzbänke besitzt, ist Ihnen dieser Komfort garantiert.


Materialbeschaffenheit und Bauweise

Die großen luftbefüllten Kammern der Schlauchboote bieten eine sehr stabile Konstruktion. Durch diese Bauweise kann ein Schlauchboot unter normalen Bedingungen eigentlich nicht kentern. Durch viele voneinander unabhängige Luftkammern pro Schlauchkörper, ist das Boot praktisch unsinkbar. Das Schlauchboot wird auch nicht untergehen wenn eine dieser Kammern beschädigt ist. Durch die große Tragfläche des Schlauchbootes ist die Belastbarkeit wesentlich höher als die eines normalen Bootes. Jedoch ist Vorsicht geboten! Kein Schlauchboot Hersteller kann sicher garantieren, dass sein Boot unsinkbar ist.

Empfehlenswert ist Material, in dem Hypalon verarbeitet ist – es wird auch bei Rettungsinseln verwendet. Hypalon ist jedoch nicht sehr billig und bei Hitze und starker Beanspruchung sinkt die Lebensdauer. Deswegen sollten Sie sich beim Schlauchboot kaufen Gedanken machen, welches Einsatzgebiet das Boot haben wird. Sie sollten bei dem Stoff auf die Denier Zahl achten. Die Denier Zahl gibt an, welche Reiß-Zähigkeit der Stoff hat. Sie sollte bei stark beanspruchten Schlauchbooten bei über 1000 liegen, dann ist es robust genug. Sie müssen unbedingt darauf achten, dass Ihr Wunschmodell ein Sicherheitsventil besitzt.

Man sollte auch berücksichtigen, wo man sein Schlauchboot verwenden will. Ein einfaches Gummi-Schlauchboot ist sicherlich nicht für Salzwasser geeignet. Ebenso ist ein teures Schlauchboot nicht lohnenswert, wenn es nur am einfachen See verwendet wird.

Schlauchboot kaufen im Salzwasser

Die Wartung von einem Schlauchboot ist sehr wichtig

Selbstverständlich bereitet ein Schlauchboot sehr viel Spaß, jedoch sollte man es hin und wieder warten. Sobald Sie ein Schlauchboot kaufen, sollten Sie an dessen Lebensdauer denken. Es ist daher ratsam, ein klein wenig Geld in die Pflege zu investieren. Spezielle Sprays halten den Gummi des Schlauchbootes elastisch und verhindern, dass er porös wird.

Die Aluminium-Einlagen im Fußraum müssen häufig abgespült werden, wenn das Boot im Salzwasser Verwendung findet. Dies dient der Pflege und dem Erhalt der natürlichen Farbe des Aluminiums. Die Ventile sollte man alle zwei Monate einfetten und auf Dichtigkeit prüfen!

Auf hoher See die Luft zu verlieren, ist alles andere als lustig. Einfaches Seifenwasser hilft, die Langlebigkeit eines Schlauchbootes zu gewährleisten. Ebenso ist das Aufpumpen des Schlauchbootes ein Kinderspiel. Dies kann z.B. mit einer Fuß-betriebenen Pumpe erfolgen.

Ein Kompressor ist ebenfalls eine sinnvolle Option hierbei. Da die Tragschläuche sehr robust sind, kann beim Aufpumpen wenig schiefgehen. Lediglich zu viel Druck ist schädlich für die Tragschläuche und es kann zu Rissen kommen. Dellen und Kratzer sind im Regelfall harmlos, wobei besonders tiefe Kratzer lieber behoben werden sollten. Denn sicher ist sicher!


Die Leistung von einem Schlauchboot kann variieren

Brauche ich einen Motor an meinem Boot oder bevorzuge ich die sportlichere Variante ohne Motor? Ein starkes und stabiles Boot bringt ordentlich Masse auf die Waage. Das bedeutet für einen Motor mit weniger Pferdestärken(PS) deutlich mehr Kraftstoffverbrauch. Ein leichtes Schlauchboot mit einem schwachen Motor ist auch nicht die beste Lösung. Das Boot kommt nicht von der Stelle und verbraucht Zeitgleich auch noch sehr viel Benzin. Die perfekte Mittellösung ist ein robustes, aber nicht übermäßig schweres Boot mit einem Motor, der eine Leistung von etwa 15 PS erreicht. Wenn Sie ein solches Schlauchboot kaufen, werden Sie ohne großen Verbrauch von A nach B gelangen. Die Benzinpreise sind nicht gerade niedrig und da kommt einem ein sparsames Boot genau richtig.

Schnellboot im Wasser

Moderne Designs sind angesagt!

Inzwischen sehen Schlauchboote richtig cool aus. Die schnittigen Formen sowie moderne Farben und Grafiken stechen heraus und sind kaum als normale Boote erkennbar. Unter anderem bewegt dies viele Menschen dazu, ein Schlauchboot kaufen zu wollen. Ein modernes Boot – leicht zu handhaben und wenig Pflege erforderlich – was will man mehr?

Es gibt zum einen die normale Rundform, die an Badeseen zum Einsatz kommt. Zum anderen gibt es die sportlichere Variante, welche schnittig und aerodynamisch im Wasser gleitet. Boote zum Angeln sind eher länglich und schmal gehalten. Schauen Sie sich in unserem großen Sortiment um, wir beraten Sie gerne!


Schlauchboot Reparatur – kleine Schäden einfach beheben

Wenn Ihr Boot nach dem Kauf nicht gepflegt wird, können Sie mit baldigen Schäden rechnen. Und je größer der Schaden, desto größer wird die Rechnung bei der Reparatur. Mit ein wenig handwerklichem Geschick sind kleine Schäden allerdings problemlos behebbar. Als Besitzer eines Schlauchbootes werden Sie garantiert irgendwann eine Reparatur durchführen müssen. Dies ist fast so einfach wie das Flicken eines kaputten Fahrradreifens. Wir haben für sie die häufigsten Schäden aufgelistet und erläutert, wie Sie vorgehen sollten.

Defektes Ventil

Das Aufpumpventil geht häufig kaputt. Hier gibt es viele mögliche Schäden: ein abgeschliffenes Gewinde, eine Verlorene Schutzkappe oder Undichtigkeit. Es ist eigentlich nur wichtig, das Ventil auszutauschen. Sie benötigen hierfür einen einfachen Schlitzschraubenzieher.

Schritt 1: Lassen Sie die gesamte Luft aus dem Boot heraus!

Schritt 2: Drehen Sie mittels dem Schraubendreher das Ventil heraus!

Schritt 3: Ein funktionsfähiges Ventil einfach wieder hineinsetzen!

Wurde Ihr Problem gelöst? Unsere ausführliche Anleitung erklärt den Vorgang genauer – Schritt für Schritt.


Undichte Stellen

Wenn sie ein Schlauchboot kaufen, müssen sie damit rechnen, es flicken zu müssen. Fast alle Schlauchboote haben einmal ein Leck. Dies tritt durch unsanften Umgang mit dem Boot oder seichtes Gewässer auf. Befolgen sie unsere Schrittfolge und Ihr Bootsboden sollte wieder dicht sein. Einfaches Radreifen-Flick-Equipment kann die Lösung aller Probleme sein.

Schritt 1: Suchen Sie die Leckage!

Schritt 2: Trocknen Sie die Fläche um das Leck ab!

Schritt 3: Sorgen Sie dafür, dass die Fläche fettfrei ist!

Schritt 4: Tragen Sie den Kleber um das Loch auf!

Schritt 5: Kleben Sie die Dichtmasse darüber und drücken Sie 5 Minuten darauf!

Überprüfen Sie nun, ob das Leck wieder dicht ist. Wenn keine Luftblasen mehr auftreten, ist es wieder dicht. Ansonsten bietet Ihnen unsere Anleitung weitere Hilfe.


Luft kommt aus dem Schlauch

Ein Loch im Schlauch tritt sehr schnell auf. Spitze Äste oder scharfkantige Steine sind die häufigste Ursache. Hier empfiehlt sich ein ähnliches Vorgehen wie bei einem Leck im Boden.

Schritt 1: Suchen Sie die Leckage!

Schritt 2: Trocknen Sie die Fläche um das Leck ab!

Schritt 3: Sorgen Sie dafür, dass die Fläche fettfrei ist!

Schritt 4: Tragen Sie den Kleber um das Loch auf!

Schritt 5: Kleben Sie die Dichtmasse darüber und drücken Sie 5 Minuten darauf!

Überprüfen Sie, ob das Loch nun wieder dicht ist. Pressen Sie hierfür die Stelle zusammen, während sie sich unter Wasser befindet. Das Leck ist beseitigt, wenn keine Bläschen herausströmen.
Besteht das Problem weiterhin, so kann die genauere Anleitung die Lösung bieten.


Weiterlesen

Die verschiedenen Möglichkeiten im Schlauchboot Test

Wenn Sie nicht direkt wissen, welches Schlauchboot das richtige für Sie ist, dann werden die folgenden Zeilen eine Stütze für Sie sein. Zuerst müssen Sie sich fragen, für welchen Zweck Sie das Boot verwenden möchten. Ist dies geklärt, ist das weitere Vorgehen sehr einfach.

Falls Sie ihr Schlauchboot auf ruhigen Gewässern einsetzen und dort etwas paddeln möchten, ist bereits ein herkömmliches Schlauchboot ohne irgendeine Sonderausstattung ausreichend. Diese Standard Boote sind meistens sehr gut verarbeitet und halten auch einiges aus. Das besondere an diesen Schlauchbooten ist, dass sie sehr flexibel sind und somit über jede kleinere Welle gleiten ohne zu kentern.

Sind sie aber eher auf ein Schlauchboot angewiesen, welches extrem stabil sein soll und ebenso extremes mitmachen muss, dann sollten Sie sich eines der etwas teureren Modelle zulegen, da meistens der Preis genau auf dieser besseren Verarbeitung begründet ist. Besonders Schlauchboote mit gehärtetem Boden sind ideal für stärkeren Wellengang und bieten diesem die Stirn. Hierbei sollten Sie aber noch beachten, dass die Schlauchboote auch noch eine verstärkte Außenwand haben, welche aus hartem Kunststoff ist. Dennoch sollten Sie bei Küstengegenden auf Riffs aufpassen, da diese trotzdem das Boote beschädigen können. Es wäre nicht das erste mal, dass selbst ein Hartschalen-Schlauchboot aufgeht und dann ein Leck hat.

Wenn Sie mit Ihrem Schlauchboot eine Tour machen wollen, dann empfehlen wir Ihnen ein Schlauchboot mit Motor auszuwählen. Diese überwinden weite Distanzen und man muss sich selber dazu nicht einmal verausgaben. Dennoch sollten Sie beim Kauf stets auf die PS Zahl vom Motor achten, da Sie lediglich einen Motor mit 15 PS fahren dürfen, sofern Sie keinen Führerschein besitzen. Sollten Sie dies missachtenm drohen hohe Geldstrafen und Ihnen kann sogar der Auto Führerschein entzogen werden. Deswegen lieber ein Schlauchboot bis zu 15 PS.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Schlauchbooten ist das Rafting oder weite Paddel-Touren. Hier lohnt es sich ein Schlauchboot Kajak zu kaufen. Diese Boote sind aufblasbare Kajaks, welche sehr mobil und wendig zugleich sind. Mit ihnen kann man perfekt über küstennahe Meeresgebiete paddeln und dabei entspannen. Jedoch sind die Kajaks nicht nur auf gemütliche Paddel-Routen ausgelegt, sondern man kann auch mit ihnen Rafting betreiben oder einen Fluss befahren. Sie sollten trotzdem beachten, dass die Kajaks immer noch aus Kunststoff sind und deswegen auch leicht einen Riss abbekommen können. Dieser führt dazu, dass sich das Kajak langsam mit Wasser füllt und Sie untergehen. Es ist also Vorsicht geboten, wenn Sie wilde Abfahrten mit einem aufblasbaren Kajak bestreiten.


Die Schlauchboot Testkriterien

Es wird Sie natürlich auch interessieren, worauf bei einem Schlauchboot Test Wert gelegt wird und das werden wir Ihnen in den nächsten Zeilen erklären. Bei einem Test wird allgemein sehr genau auf die einzelnen Komponenten des Schlauchbootes geachtet. Zu welchen der Boden, die Außenwand und die Verarbeitung der einzelnen Teile gehört.

Beim Boden vom Schlauchboot ist es wichtig, dass er den Versprechen des Unternehmens gerecht wird und qualitativ überzeugt. Die meisten Böden von den Schlauchbooten, die getestet werden, fallen sehr gut auf und werden ihren Versprechen vollkommen gerecht. Wenn Ihnen diese Informationen nicht reichen, oder Sie bei Ihrem eigenen Boot einen Schlauchboot Test machen wollen, dann sollten Sie hier zuerst die Härte vom Boden untersuchen.

Dieser sollte leicht biegbar sein, damit er genügend Flexibilität bieten kann. Des Weiteren ist es wichtig, dass er legiert wurde, damit er nicht zu rosten anfängt. Der Rost kommt bei schlechten Böden besonders schnell, vor allem wenn man mit dem Schlauchboot auf dem salzigen Meer unterwegs ist.

Freunde tragen ein rotes Schlauchboot

Die Außenwand von einem Schlauchboot ist eines der wichtigsten Dinge des Schlauchbootes, da es für die Sicherheit der Insassen sorgt. Sollte man mit dem eigenen Boot mit einem anderen Boot oder einem Gegenstand auf Konfrontationskurs sein, stößt man einfach ohne Schäden ab. Viele Schlauchboot-Fahrer sind von einer harten Außenwand überzeugt, da diese besonders stabil sind und nur sehr schwer platzen können. Durch die harten Schalen der Außenwand hat man auch einen besseren Auftrieb und kann das Boot letztendlich spürbar besser manövrieren.

Besonders ausschlaggebend bei einem guten Schlauchboot ist die Verarbeitung der rohen Einzelteile. In Schlauchboot Tests fällt normalerweise schnell auf, dass die meisten Schlauchboote billig produziert wurden und nicht viel aushalten, da die Verarbeitung vernachlässigt wurde. Es ist sehr wichtig, dass der Kunststoff oder die Folie des Schlauchbootes ordentlich vernäht ist, damit kein Wasser eindringen bzw. Luft herausströmen kann. Auch der Boden vom Schlauchboot sollte ordentlich montiert sein, denn bei manchen Modellen kann es sein, dass sich bei stärkerem Wellengang der Boden löst und somit hat man auch keinen geeigneten Stand mehr.

Wenn man all diese Kriterien beachtet, fallen einige Schlauchboote ohnehin aus der Auswahl heraus. Gerade deshalb ist es nicht leicht, ein großes Angebot an günstigen Schlauchbooten zur Verfügung zu stellen. Dennoch haben wir eine gute Auswahl an reduzierten Schlauchbooten zusammenstellen können – über deren Qualität müssen Sie in einem eigenen Schlauchboot Test entscheiden.


Das Fazit für Ihren Schlauchboot Test

Wir müssen abschließend sagen, dass es sehr viele gute als auch schlechte Schlauchboote gibt und da wir nicht wollen, dass Sie ein schlechtes erwischen, haben wir alle guten Boote auf unsere Seite gestellt.

Hier können Sie unter den besten der besten aussuchen, welches Ihnen am besten gefällt. Desweiteren können wir durch unsere jahrelange Erfahrung behaupten zu wissen, was bei Schlauchbooten wichtig ist und was nicht. Wir haben alle Schlauchboote getestet und auch deren Qualität geprüft, indem wir sie stark strapaziert haben, damit Schwachpunkte ersichtlich wären. Bei den hier aufgelisteten Produkte haben wir wenig, bis keine Schwachpunkte entdecken können und können mit guten Gewissen sagen, dass alle Angebote ihr Geld wert sind.

Eine Checkliste mit grünem Stift

Wir hoffen, wir konnten Ihnen durch unseren Schlauchboot Vergleich weiterhelfen. So können Sie ein Schlauchboot kaufen, ohne lange recherchieren zu müssen. Falls weitere Fragen bestehen, können Sie uns gerne kontaktieren. Anschließend werden wir uns mit Ihrem Problem individuell auseinandersetzen, damit Sie auch ganz bestimmt das optimale Schlauchboot finden können.