Schlauchboot Kajak – Der große Vergleich 2017

Vieles hat sich im Laufe der Menschheit geändert – so auch die Form der Schlauchboote. Mittlerweile hat das moderne Schlauchboot die Form von einem Kajak angenommen. Dieses Schlauchboot Kajak findet den gleichen Verwendungszweck wie ein normales Kajak. Es ist allerdings wesentlich leichter. Ein derartiges Kajak bietet Ihnen ein tolles Gefühl auf dem Wasser erleichert Ihnen das Kanufahren.

Name Produkt Plätze Abmessungen Angebote
Sevylor

Adventure

2 314cm
x 88cm
Zu Amazon*
Sevylor

Adventure Plus

3 373cm
x 90cm
Zu Amazon*
Sevylor

Hudson Premium

3 371cm
x 90cm
Zu Amazon*
Sevylor

Adventure Kit

2 314cm
x 88cm
Zu Amazon*
Aquaglide

Columbia Tandem

3 457cm
x 91cm
Zu Amazon*
Sevylor

Colorado Kit

2 373cm
x 90cm
Zu Amazon*
Sevylor

Colorado Premium

2 333cm
x 90cm
Zu Amazon*
Intex

Explorer K2

2 312cm
x 91cm
Zu Amazon*
Airjoy

DELUXE

2 350cm
x 78cm
Zu Amazon*
Intex

Challenger K2

2 351cm
x 76cm
Zu Amazon*
Intex

Challenger K1

1 274cm
x 76cm
Zu Amazon*
Sevylor

Riviera

2 315cm
x 90cm
Zu Amazon*

Schlauchboot Kajak: Sevylor – Adventure

Vor- und Nachteile des Schlauchboots

leichter Aufbau
leicht zu steuern
schönes Design
klasse Preis-Leistungs-Verhältnis

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Mit diesem Schlauchboot Kajak kommt man super durch unruhige Gewässer und sogar Kanäle. Da diese Wasserstraßen dem öffentlichen Verkehr freigegeben sind, kann man dort jederzeit mit diesem Kajak fahren.

Schlauchboot Kajak: Sevylor – Adventure Plus

Vor- und Nachteile des Schlauchboots

sehr stabil
viel Platz
schmale Seitenwände
klasse Preis-Leistungs-Verhältnis

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Der Unterboden der Erweiterung des Sevylor Adventure Kajaks ist sehr stabil ausgeführt. Das Kajak ist vergleichbar mit sehr teuren Markenmodellen und kann damit konkurrieren.

Schlauchboot Kajak: Sevylor – Hudson Premium

Vor- und Nachteile des Schlauchboots

einsteigerfreundlich
hochwertige Qualität
perfekt für kleine Familien
klasse Preis-Leistungs-Verhältnis

keine auffälligen Nachteile

Fazit: Mit dem Hudson Premium Kajak kann man perfekt Ausflüge über kleine Seen oder durch Flüsse planen, da es sehr vielseitig einsetzbar ist. Tatsächlich ist es außerdem sehr stabil gebaut, was es in seichten Gewässern besser dastehen lässt.

Grundlegendes

Die Form von Schlauchbooten hat sich in den letzten paar Jahren verändert. Mittlerweile gibt es verschiedenste Arten, darunter ist auch ein Schlauchboot in Kajak-Form. Es ist sehr wendig und man kann auch weitere Stecken problemlos und schnell zurücklegen. Wie auch mit dem Schlauchboot mit Motor – wo kein Rudern nötig ist – geht es hier ordentlich schnell zur Sache.


Einfacher Transport von einem Schlauchboot Kajak

Ein aufblasbares Kajak ist leicht auf- und abbaubar. Dazu wird nicht mehr als eine einfache Luftpumpe benötigt. Nach wenigen Minuten ist das Schlauchboot Kajak einsatzbereit und man kann lospaddeln. Wenn Sie sich fragen, wie Sie ihr Kajak von einem Ort zum anderen bringen, wird Ihnen Folgendes Klarheit verschaffen.

Im Normalfall werden Sie keine größeren Schwierigkeiten haben, wenn Sie den Transport vom Schlauchboot Kajak geplant haben. Es muss nur die darin vorhandene Luft ausgelassen werden und das Kajak ordentlich gefaltet werden. Durch Falten erreicht man das Austreten der gesamten Luft, wodurch es in eine handliche Form gebracht wird. Sobald es gefaltet ist, können sie das Kajak in einen kleinen Karton legen und im Kofferraum verstauen.

Ein Schlauchboot Kajak hat im Punkt Transport einen enormen Vorteil gegenüber dem Hartschalen-Kajak. Das Kajak aus Gummi kann man einfach und unkompliziert mit sich führen, wohingegen ein Modell mit Hartschale einen Dachträger am Auto benötigt.

Weitere Infos zu Kajaks finden Sie hier.


Unterschied von einem Schlauchboot zum aufblasbaren Kajak

Einfache Schlauchboote haben eine breite Form. Das bedeutet, es finden mehrere Leute leicht Platz. Generell ist ein Schlauchboot für Badeseen oder auch zum Angeln geeignet. Ein sogenanntes Schlauchboot Kajak ist für lange Strecken Strecke auf See geeignet. Diese werden durch Paddeln zurückgelegt. Hier sind normale Schlauchboote selten geeignet, da sie mit ihrer klumpen Form schwieriger zu bewegen sind. Das Kajak hingegen gleitet hervorragend durch das Wasser und hat zudem eine sehr schöne Wendigkeit.

Es kommt daher immer auf den Einsatzbereich an – also ob man ein einfaches Schlauchboot haben möchte, oder doch lieber zur professionelleren Kajak-Variante greift. Mit beiden Möglichkeiten fährt man auf keinen Fall falsch und Spaß ist bei beiden garantiert.

Eine Gruppe Menschen in einem gelben Schlauchboot

Der direkte Einsatzbereich von einem Schlauchboot Kajak

Wahrscheinlich gehören Sie auch zu den Menschen, die noch nie von einem Schlauchboot Kajak gehört haben. Diese Erfindung existiert erst seit ein paar Jahren, aber zählt bereits viele Anhänger. Viele Schlauchboot Fans nutzen aufblasbare Kajaks, da sie sehr leicht sind und der Transport deutlich erleichert ist.

Ein Schlauchboot Kajak ist im Vergleich zum normalen Kajak viel leichter, hält jedoch nicht so viel aus. Sie müssen daher abwägen, auf welche Eigenschaften Sie setzen möchten. Ein Schlauchboot Kajak, mit dem man gemütlich auf einem See paddeln kann oder doch ein Kajak, welches für Wildwasserfahrten geeignet ist.

Ein Schlauchboot hat entweder einen Gummiboden, oder aber einen Aluminium-Boden, wie zum Beispiel für Angler. Das Kajak aus Gummi kann verstärkt sein oder auch nicht. Durchstöbern Sie ruhig unsere Schlauchboote, bevor Sie Ihr Schlauchboot kaufen. Falls Sie nicht weiter wissen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Das Schlauchboot Kajak damals und heute

Kajaks sind eine Erfindung der Eskimos. Es handelt sich dabei um schnelle und flexible Paddelboote, mit denen die Eskimos ursprünglich jagen gingen. Anfangs waren Hauptmaterialien für die Boote Knochen, Holz und Felle. War das Boot oben geschlossen, handelte es sich um ein Boot für Männer. Falls dies nicht der Fall gewesen ist, war es ein Frauenboot. Auch wenn heute sowohl Materialien und Verwendungszweck ganz andere sind, handelt es sich um die gleichen Boote. Das liegt daran, dass die Bezeichnung Kajak für ein Paddelboot steht, das durch einen sitzenden Insassen mit Doppelpaddel angetrieben wird. Dies trifft sowohl auf die Boote der Eskimos, als auch auf heutige Kajaks zu.

Kajaks sind nicht mit Kanus zu verwechseln, denn bei Letzterem handelt es sich um den Überbegriff für alle Paddelboote, womit auch die Kanadier zu den Kanus zählen.

Heute werden Kajaks aus verschiedensten Materialien gefertigt und kaum mehr zum Jagen verwendet. Das Kajak fahren ist mittlerweile zu einem populären Hobby geworden. So gibt es mittlerweile sogar das Schlauchboot Kajak, welches aus Gummi zusammengebaut wird und aufblasbar ist. Das macht es besonders vielseitig einsetzbar und leicht zu transportieren, da es mit herausgelassener Luft kaum Platz einnimmt und an jegliche Orte problemlos transportiert werden kann.

Die Vergleichssieger erhalten von fast allen Käufern positive Rezensionen. Das liegt daran, dass sie in Verarbeitung und Preis-Leistungs-Verhältnis alle anderen Kajak Schlauchboote in den Schatten stellen. Greifen Sie noch heute zu einem top Schlauchboot Kajak und starten Sie durch, egal ob Sie ein Anfänger oder sogar absoluter Profi sind.

Diese Schlauchboot Kajaks gibt es

Kajaks gibt es viele. Am wesentlichsten unterscheiden sich die beliebten Paddelboote allerdings bei der Zahl der möglichen Insassen. Während viele Sportler die Einer-Kajak-Variante bevorzugen, greifen immer mehr Leute – vor allem Einsteiger – zum Zweier-Kajak, wodurch meistens der doppelte Spaß garantiert ist. Da es sich bei Kajakfahrten häufig um sehr holprige und schnelle Abfahrten handelt, trauen sich viele Personen die Fahrt alleine auch überhaupt nicht zu und fahren lieber zu zweit, als alleine.

Neben dem Zweier- und Einer-Kajak gibt es mittlerweile außerdem das Vierer-Kajak, welches für maximal vier Personen geeignet ist. Das Boot wird nicht selten als Mannschaftsboot bezeichnet, eben weil es auf ganze Mannschaften ausgelegt ist. Die beliebteste Kajak-Disziplin ist im Wettkampf das Vierer-Kajak, da es die schnellste Bootsklasse im Kanurennsport ist.

Überlegen Sie sich vorab, mit wie vielen Personen Sie Kajak fahren werden und entscheiden Sie dann, welche Kajak-Variante am besten für Sie geeignet ist. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!