Undichte Stellen wieder dicht machen

veröffentlicht am 30. Juni 2016 in Ratgeber von
Reparatur

Die Folgen von einem Leck

Wer auch zu den Schlauchboot Besitzern zählt, hatte sicher schon einmal ein kleines oder auch großes Loch in seinem Boot. Besonders schade ist es wenn ein Schlauchboot mit einem Motor ein Leck hat und dann untergeht. Sehr oft bekommt man hierdurch einen Motorschaden und kann sich einen neuen Motor anschaffen. In der folgenden Anleitung wird gezeigt, wie man ein solches Leck sicher und dauerhaft abdichten kann. Für Löcher im Schlauch sollten Sie sich hier weiter informieren.
Je nach Verwendungszweck gibt es unterschiedliche Methoden:
 
 
 

Die Vorgehensweise

Methode 1 – Verwendung für normale Gewässer

    Wenn Sie ihr Schlauchboot lediglich am Badesee oder an Küstenregionen verwenden ist die Reparatur recht einfach. Ein normales Reparaturset für einen Fahrradschlauch genügt hier vollkommen. Folgen Sie ganz einfach der folgenden Anleitung, um Ihr Problem aus der Welt zu schaffen.

  • Schritt 1: Suchen Sie die Leckage!
  • Machen sie die Leckage ausfindig. Hierzu füllen Sie noch einmal Luft in das Schlauchboot und tauchen Sie diesen anschließend unter Wasser. Das Leck wird durch aufsteigende Luftbläschen deutlich sichtbar sein. Kennzeichnen Sie das Leck einfach mithilfe von einem Stift.

  • Schritt 2:Trocknen Sie die Fläche um das Leck ab!
  • Trocknen Sie jetzt das Schlauchboot und machen die Fläche um das Leck herum gut ab und versuchen sie die Stelle um das Leck mithilfe eines Föhns zu erwärmen.

  • Schritt 3: Sorgen Sie dafür, dass die Fläche Fettfrei ist!
  • Die Oberfläche muss ganz frei von Fett sein, damit der Kleber und die Dichtung perfekt halten.

  • Schritt 4: Rauen Sie die Oberfläche an!
  • Um einen perfekten Halt der Dichtung zu garantieren rauen sie die Oberfläche um die Leckage leicht an. Hier nehmen Sie am besten ein Schleifpapier mit einer geringen Rautiefe.

  • Schritt 5: Bringen Sie den Kleber auf!
  • Jetzt tragen Sie den Kleber auf und bringen das Dichtungsmasse auf dem Leck in Position. Halten Sie die Dichtmasse nun für etwa 5 Minuten in der Position. Der Kleber wird in ca. 30 Minuten aushärten und das Loch ist abgedichtet.


Methode 2 – Verwendung für Hochsee und Wellengang

  • Schritt 1: Nicht selber machen!

Bei einer solchen Verwendung sollten Sie sicher sein, dass Ihr Bot voll funktionsfähig ist. Reparieren Sie ein mit solch einer Verwendung nicht selbst ohne ausreichendes Fachwissen. Bringen Sie es am besten in eine Fachwerkstatt und lassen es fachgerecht reparieren.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.